/News-Sendung “logo!” erhält Ableger für ältere Kinder – DWDL.de

News-Sendung “logo!” erhält Ableger für ältere Kinder – DWDL.de

Die Kindernachrichtensendung “logo!” erhält Verstärkung, bereits vor wenigen Tagen hat das ZDF den Digitalkanal “logo! news:date” gestartet. Dort will man künftig wöchentlich in der Mediathek sowie bei Youtube ein etwas älteres Publikum als bei der Nachrichtensendung erreichen. Jennifer Sieglar und Tim Schreder beleuchten in dem neuen Format aktuelle Themen aus der Pro- und Contra-Perspektive. Zielgruppe sind die sogenannten Pre-Teens.

Neue Ausgaben gibt es immer freitags um 16 Uhr, als Produktionsfirma steht die Klein aber GmbH hinter “logo! news:date”. Inhaltlich will man sich mit den Themen beschäftigen, die bei Jugendlichen “kontrovers diskutiert” werden, heißt es vom Sender. Zum Start gibt es ein Video über das Thema Atomkraft. Zu Beginn jeder Folge wird entscheiden, wer Pro oder Contra übernimmt. Im Anschluss begeben sich Sieglar und Schreder getrennt voneinander auf Recherche, führen Interviews und tragen Argumente für den jeweiligen Standpunkt zusammen. Wie auch bei den Kindernachrichten werden kurze Erklärstücke, O-Töne und Fakten aus Interviews eingespielt. “Dann treffen sich die Moderatoren im eigenen Wohnzimmer wieder, tauschen Argumente aus und laden die Community zur Diskussion ein”, heißt es vom ZDF.

“‘logo! news:date’ hat zum Ziel, eine in Zeiten von Populismus, Verschwörungstheorien und Social-Bots verkümmerte Diskussionskultur zu stärken und Jugendlichen klarzumachen, dass man durchaus kontroverse Diskussionen führen kann, ohne sich gegenseitig zu beleidigen oder gar zu ‘haten’”, sagt “logo”-Reaktionsleiterin Constanze Knöchel. “Das Angebot soll ähnlich wie ‘logo!’ selbst dazu beitragen, dass Teenager mit Gleichaltrigen und Erwachsenen auf Augenhöhe diskutieren können.”

Darüber hinaus hat das ZDF für Ende Mai nun auch den Kanal “ZDFchen” in Aussicht gestellt. Unter dieser Marke will man künftig alle ZDF-Formate für Kinder unter sechs Jahren bündeln und so auch Eltern bei der Auswahl von altersgerechten Inhalten unterstützen. Mit dabei sind Sendungen wie “Löwenzähnchen”, “Siebenstein”, “Teletubbies” oder auch “Meine Freundin Conni”.  Den Bereich gibt es künftig sowohl in der Mediathek und in der ZDFtivi-App, aber auch auf Youtube. 

Für Mittwoch, den 2. Juni, hat das ZDF zudem das Show-Event “Checkpoint Live” angekündigt. Mit “spektakulären und unterhaltsamen” Tests versuchen Moderator Tommy Scheel und das “Checkpoint”-Testteam darin gemeinsam mit ehemaligen Bewohner*innen der ZDF-Reihe “Die WG” Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Alltagsdilemmas zu finden. Lösen will man unter anderem die Frage, wie man in einer Badewanne voller Geschirr, Teller und Tassen reinigt, ohne sich dabei die Finger schmutzig zu machen.  

Und dann hat das ZDF auch noch die Ausstrahlung der Serie “Lik Meg” angekündigt. Ab September will man die Folgen in der Mediathek sowie im Kika zeigen, bei “Lik Meg” handelt es sich um eine Adaption der norwegischen Jugendserie “Skam” sowie der funk-Serie “Druck” für Kinder im Pre-Teen-Alter. Ein deutscher Titel für “Lik Meg” ist derzeit noch in Arbeit. Die Geschichte spielt in einer 6. Klasse und befasst sich mit dem Thema Freundschaft. Während es in der ersten Staffel um Ausgrenzung geht, dreht sich in der zweiten Staffel alles um das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen.